Meine Motivation und Werte

Mit den Lehren von Rudolf Steiner aufgewachsen, habe ich meine Erfahrungen in der Welt der Genossenschaften vertiefen können, in denen Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung  die Leitprinzipien sind.

Somit sind für mich Werte wie Wertschätzung, Anerkennung und Gewinnorientierung (keine Gewinnmaximierung) meine Lebensleitmotive. Meine Erfahrung zeigt, dass Menschen, die wertgeschätzt werden, die anerkannt sind und zielorientiert arbeiten können nicht nur zufriedene Mitarbeiter sind, sondern durch ihr Engagement für den Erfolg des Unternehmens sorgen.

Diese Werte in den Unternehmen zu etablieren und ihre Unternehmenskulturen in eine Atmosphäre des Vertrauens zu verändern ist mein Ziel. Insbesondere, damit in der letzten Konsequenz auch agiles Arbeiten möglich wird.

Werdegang

1999
Abschluss zur Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft (IHK)
Schon bei diesem Abschluss zeigte sich mein stärkster Bereich, die kaufmännische Steuerung, Kontrolle und Organisation.

2002
Abschluss zur Diplom-Immobilienwirtin (DIA)
Durch diesen Abschluss konnte ich mein Wissen auf dem Gebiet der Wirtschaftslehre, insbesondere der Betriebswirtschaft erweitern.

2003
Abteilungsleiterin kfm. Hausverwaltung
Hier war die größte Herausforderung die Neuorganisation der Abteilung von einer Ablauforganisation hin zu einer Teamstruktur.

2009
Abteilungsleiterin Eigentumsverwaltung
Nach der erfolgreichen Neustukturierung, die sich über Jahre hinweg bewährt hatte, wurde ich vom Vorstand in die neue Abteilung berufen. Mit dem Ziel, durch die Erarbeitung von Geschäftsprozessen und die Optimierung von Abläufen die Wirtschaftlichkeit der Abteilung zu steigern.

2012
Start in die Selbständigkeit
Um mein Wissen, meine Fähigkeiten und mein Können auch anderen Unternehmen zur Verfügung stellen zu können.

2013
Weiterbildung zur Bilanzbuchhalterin (EBZ)
Mit dieser Fortbildung erweiterte ich mein Wissen um den Schwerpunkt der ganzheitlichen Unternehmensabläufe und deren rechtliche Konsequenzen.